CBD.jpg

CBD Öl

für Mensch & Tier

Die natürliche Alternative für Gesundheit und Wohlbefinden.

CBD Öl: beruhigend, schmerzstillend, entzündungshemmend und entkrampfend

CBD hat zahlreiche verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Durch seine entzündungshemmende, antibakterielle, schmerzstillende und entspannende Wirkung kann es bei zahlreichen Beschwerden eingesetzt werden.

CBD-Hund.jpg

Was ist CBD?

CBD steht für Cannabidiol und hat im Gegensatz zu THC keine psychoaktive Wirkung. Das heißt ein “high werden” oder gar eine Abhängigkeit ist nicht zu befürchten. CBD ist sehr gut erforscht und seine positive Auswirkung auf den Körper sind durch viele Studien belegt.

 

CBD wirkt auf das Endocannabinoid-System (einem Teil des Nervensystems) bei Mensch und Tier. Es ist in der Lage an die Rezeptoren dieses Systems anzudocken und dadurch den Körper auf vielfältige Art positiv zu beeinflussen.

CBD hat durch seine entzündungshemmende, antibakterielle, schmerzstillende und entspannende Wirkung zahlreiche verschiedene Einsatzmöglichkeiten.

CBD kann sehr erfolgreich helfen:

  • als Unterstützung zur herkömmlichen Behandlung bei Epilepsie

  • bei Schmerzen, vor allem bei Gelenk- und Kopfschmerzen/Migräne, Arthritis/Arthrose

  • bei Hautproblemen wie z.B. Neurodermitis und Allergien

  • bei Angst und Stress, auch stressbedingte Probleme wie Nervosität und Gereiztheit können ebenso vermindert werden

  • bei Unruhe und Schlafproblemen, durch seine entspannende Wirkung kann das Einschlafen sowie die Schlafqualität verbessert werden

  • in der Krebstherapie: lt. Forschungen sorgt CBD für ein schnelleres Absterben von Krebszellen, was das Tumorwachstum verlangsamt und die Metastasenbildung hemmt

CBD Cookies

für Hunde

CBD-Öl findet bei Hunden am häufigsten Anwendung bei Angstzuständen und Stress, Schmerzen sowie Epilepsie. Insbesondere in der Zeit um Silvester, aber auch in den Sommermonaten mit Gewittern und Reisen mit Hund, kann CBD ein hochwirksames Mittel für mehr Ruhe, Entspannung und Gelassenheit sein.